Montag, 6. September 2010

Yeeeha!

Oder: auf dem Weg zur perfekten Jeans, Teil II.

Hier also die Auflösung des Sneaks vom vorletzten Samstag:

cowgirl_jeans

Eine weitere Jeans nach dem Schnitt Nr. 10A aus der Ottobre 05/2007. Diesmal habe ich weitere Änderungen am Schnitt vorgenommen, so dass sie schon um Welten besser sitzt, wie der *erste Versuch*. So habe ich die Schnittkurve der hinteren Gesäßnaht an mein Hohlkreuz angepasst, sowie die Oberschenkelweite bis zum Knie auf Hauteng "umgebastelt".

Und damit die Jeans nicht ganz so langweilig daher kommt, habe ich eine rückwärtige Tasche, eine vordere Tasche, eine Gürtelschlaufe und den inneren Bund mit einem Patchworkstoff mit Cowboy-Motiv "gepimpt".

cowgirl_jeans_details

Das gefällt mir optisch richtig gut. Sollte ich das aber nochmal machen, muß ich defintiv alle Patchworkstoff-Teile zusätzlich mit Vlies verstärken. So ist das Ganze doch arg lappig.

Fazit: so kann ich jetzt in Serienproduktion gehen. Und wenn ich es das nächste Mal noch schaffe, den Hosenbund nicht verkehrt herum anzunähen, dann steht der hinten auch nicht ab (und muß dann mittels Abnäher mühsam wieder in Form gebracht werden)... ;-)

Facts:
Stoff: Stretchjeans (95% Baumwolle 5% Elasthan ) in dunkelblau
Patchwork-Stoff "Cowboy" (100% Baumwolle)

Kommentare:

  1. wow, die sitzt ja klasse!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Mühe hat sich gelohnt. Tolles Teil!
    Babee

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose sitzt wirklich ausgezeichnet! Richtig toll! Ich bin gespannt auf viele weitere Hosen nach dem Schnitt.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...