Donnerstag, 9. Dezember 2010

Endlich streichelzarte Haut...

... wünschte sich *Susanne*, die bei meiner *Verlosung* gewonnen hatte. Nach einigen Rückfragen meinerseits nach evtl. vorhandenen Allergien, Vorlieben für Düfte usw. habe ich mich für folgendes Rezept entschieden:

Bodycreme "Vinta"

Fettphase:
9 gr     Ringelblumenmazerat
4,5 gr Avocadoöl
5 gr   Nachtkerzenöl
4 gr   Sheabutter
4 gr   Emulsan II

Wasserphase:
40 gr Wasser
2 gr   Urea

Rohstoffe der Fettphase in ein hitzebeständiges Gefäß (z.B. Becherglas) geben und langsam im Wasserbad erwärmen, bis alles klar aufgeschmolzen ist, aus dem Wasserbad nehmen. 40 gr Wasser erwärmen und das Urea darin auflösen.
Die Wasserphase unter ständigem Rühren (am Besten mit einem Pürrier- oder Zauberstab) schluckweise in die Fettphase geben und 2-3 Min. hochtourig weiterrühren, bis alles eine homogene Creme ergibt. Zum Schluss nach Wunsch ätherische Öle und Konservierungsmittel hinzu geben.

Hier habe ich die Creme mit Orangenblütenöl beduftet, sowie mit A-Kons konserviert.

Die Creme zieht gut ein, hinterlässt keinen Fettfilm und sorgt für eine entspannte und juckfreie Haut. Also ideal für den Winter, wo unsere Haut durch permanente Temperaturschwankungen und trockener Heizungsluft, sowieso arg gebeutelt wird.

Und so sieht das Ganze dann aus:


Nett verpackt, in einer selbstgebastelten Schachtel, ging das Päckchen dann auf den Weg zu Susanne. Dort ist es inzwischen auch angekommen und die Creme bereits getestet und für gut befunden - was mich besonders freut! :-)

Kommentare:

  1. toll, du machst sowas selber? ich find ja klasse!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna!

    Ja, ich mache sämtliche Cremes, Shampoos, Heilsalben usw. selber, da ich konventionelle Kosmetik nicht vertrage.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. vielleicht mache ich die bodycreme mal nach... wo bekommt man denn diese zutaten? und wie lange kann man es aufbewahren?
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Hi Anna!

    Ich kaufe den Großteil meiner Rohstoffe bei www.behawe.com. Die meisten Rohstoffe sind recht lange haltbar (meist 1/2 bis 1 Jahr oder sogar länger). Fertige Cremes sind haltbar von einigen Tagen bis hin zu einem Jahr. Das ist abhängig davon, welche Rohstoffe verwendet wurden, ob konserviert wurde (und wenn ja, womit), wie sie aufbewahrt werden und wie hygienisch sie hergestellt und benutzt wird.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...