Mittwoch, 23. März 2011

Me-Made-Mittwoch

Oder: aus alt mach tragbar!

Ich hatte mir im Mai 2007, anlässlich einer *Taufe*, diese Kombi aus Weste, Bluse und Hose genäht...

hosenanzug

... und die Hose danach nie wieder angezogen! Der Grund ist einfach: die Form ist einfach nicht mein Geschmack. Die weiten Oberschenkel, der hohe Bund...nicht das, was ich mir unter einer schönen Hose vorstelle. Normalerweise hätte ich die Hose längst entsorgt bzw. weggegeben, aber irgendwas ließ mich zögern. Wahrscheinlich der schöne Cord, den finde ich nämlich toll. Und so fristete die Hose fast 4 Jahre(!) ein unbeachtetes Dasein im Schrank. Bis zum letzten Wochenende.

Bund abgetrennt, daraus neue Gürtelschlaufen genäht, die Seitennähte aufgetrennt und nach meinem *Lieblingshosenschnitt* geändert/enger gemacht. Dazu noch ein paar Nieten und voilá...


... fertig ist die neue Lieblingshose!

Hier noch ein bischen näher:


Sie könnte einen "Tucken" länger sein, aber mit hohen Schuhen ist es noch ok.
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und bin froh, dass ich mich zu der Aktion durchgerungen habe.

Kommentare:

  1. Wirklich eine gute Entscheidung!
    So sieht die Hose viel besser aus.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Super! Ich finde die Neue auch viel besser und lange nicht so altbacken wie die Alte. Und vor allen Dingen finde ich es super, dass du sie nicht einfach weggetan hast, sondern nochmal ran bist. Respekt!

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt sieht die Hose schon viel eher nach Dir aus, so viel ist sicher. MIR hat sie allerdings VORHER besser gefallen... So unterschiedlich können die Geschmäcker sein ;o)
    Toller Westenschnitt übrigens...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  4. Viiiiel besser! Vorteilhafter, sportlicher! Der Aufwand hat sich so richtig gelohnt!

    Viel Spaß mit der neuen Hose wünscht die Honigbärenbiene

    AntwortenLöschen
  5. super! viel sportlicher! vlg claudia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...