Mittwoch, 2. März 2011

Nö! / Nope!

Am Wochenende ist ein weiteres Probeteil fertig geworden. Das Shirt 122 aus der Burda 02/2010. Es steht als Langarmversion auf meinem Storyboard für meine Basisgarderobe. Da Raglanärmel aber nicht immer gut an mir aussehen, habe ich zuvor die Kurzarmversion genäht. Als Test sozusagen.

Last weekend I have sewn another test-piece. Shirt 122 from Burda 02/2010. I have this shirt with longsleeves at my basicwardrobe-storyboard. But sometimes raglansleeves doesn't look well on me, so I have sewn the shortsleeve-version as a test.




Und das war auch gut so, denn es ist definitiv ein Flop! Und das nicht nur wegen der Raglanärmel. Vorder- und Rückenteil mußte ich im Bereich der Ärmel um einiges verschmälern, das Rückenteil ist insgesamt zu breit. Dafür stand das Vorderteil unter der Brust unschön ab, so dass ich Abnäher einbauen mußte, damit das Shirt nicht bei jeder Bewegung nach oben krabbelt.

That was a good thing, because this shirt is definitely a flop! And not only because the raglansleeves. Front and back I had to narrowing at the sleeves, the back is too wide overall. The front has a bump under the bust. I made two darts, so that the shirt ist not crawling with every move up.

Hier noch die Rückenansicht, wo man das Elend der Raglanärmel am Deutlichsten sieht:

Here a pic of the back, where you can see all the misery about the sleeves:


Alles in Allem also ein Flop! Schade eigentlich, denn ich finde den Schnitt ansich wirklich schön. Nur nicht an mir...

All in all a big flop! Too bad, because it is a nice pattern. But just not for me...

Trotzdem hatte die Testnäherei was Gutes:
- ich weiß jetzt sicher, dass ich um Raglanärmel einen Bogen machen werde,
- ich habe eine weitere Stoff-/Farbkombi gefunden, die mir gut steht
- ebenso wie der weite V-Ausschnitt

Nevertheless the test had something good:
- I know now safe, that raglansleeves is nothing for me
- I find another fabric- and color-combination that looks nice
- also as the wide v-neck

Kommentare:

  1. Schade, das Shirt ist eigentlich wirklich schön.
    Wenn ich die kurzen Ärmel sehe kriege ich allerdings Gänsehaut.
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wirklich schade! Aber ich werde sicher ein ähnliches Shirt aus einem gut sitzenden Grundschnitt konstruieren.
    Gänsehaut: lach, ich auch! Hab das Shirt auch nur schnell für's Foto angezogen. Jetzt sitze ich hier wieder mit Fleecepulli. Auch wenn wir herrlichen Sonnenschein haben, ist es doch empfindlich kalt.

    AntwortenLöschen
  3. Schade, mir gefällt der Schnitt sehr gut. Und die Farbkombi ist auch sehr freundlich. Du hast breite Sportlerschultern, das macht die Raglanversion unvorteilhaft für dich. Du solltest dich vielleicht auf Shirts mit normalen Ärmeln fixieren und die Schulternähte so verändern, dass die Nähte richtig an deinen Schultern sitzen. Das würde dich perfekt kleiden.

    Ganz liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine!

    Danke für die "Sportlerschultern"! :-)

    Aber Du hast Recht und ich sehe das auch so, dass ich Raglan einfach aus meinem Schnittrepertoire streichen und auf Schnitte mit klassischer Armkugel zurückgreifen werde. War halt ein Versuch und nun bin ich schlauer.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Schade, das Shirt finde ich nämlich toll. Ich könnte ja gemein sein und sagen: "Mädel, iss was, damit du was wirst" *bg*.
    lg sonny

    AntwortenLöschen
  6. *gg* Selbst wenn ich Deinen Rat befolgen würde, würden meine Schultern davon auch nicht gerader. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. liebe namensvetterin, ich weiss garnicht was du hast, ich finde das shirt super! und bei deiner figur! :-) da geht doch alles. klasse - sowas könnte ich nicht selbstnähen! dafür habe ich aber mal ein praktikum in der redaktion von burda moden gemacht und durfte sogar einmal Aenne Burda höchstpersönlich die Hand schütteln :-) vlg und weiter so! claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schade, denn das Shirt an sich ist toll umgesetzt!
    Wie gut, dass es nur ein Probemodell war...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...