Samstag, 14. Mai 2011

Frische Früchtchen...

...lautet das Motto für mein Naschwerk von heute.

Waldbeeren in frischer Käse-Joghurt-Creme auf knusprigem Keksboden. Sehr erfrischend, sehr fruchtig und oberlecker!

Und das Beste: man kommt ganz ohne backen aus!



Und, schon ordentlich geplündert ;-), die Ansicht von Innen:



Wer den Kuchen nachmachen möchte, hier das Rezept:

"Frische Früchtchen"

Zutaten:

150g Vollkornbutterkekse
125g Butter
6 Blatt weiße Gelatine
400g Frischkäse natur (Doppelrahmstufe)
350g Joghurt mit 3,5% Fett
100g Zucker
4 EL Limettensaft
200 ml Sahne
400g Waldbeeren (alle anderen Arten von Beeren gehen aber auch, sowohl gefroren, als auch frisch)

außerdem

eine Tortenplatte und Tortenring (alternativ eine Springform)
Gefrierbeutel
Nudelholz

So wird's gemacht:

Bei Frost-Obst: möglichst 2-3 Std. vor Beginn zum Auftauen rausstellen.

Die Kekse in den Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerbröseln. In der Zwischenzeit die Butter sanft im Wasserbad schmelzen, bis sie komplett flüssig ist. Danach die Keksbrösel in die flüssige Butter geben und gut durchrühren, bis die Brösel die Butter vollständig aufgenommen haben. Die Brösel-Mischung, mithilfe eines Löffels, gleichmäßig in die Form geben, dabei gut andrücken, so dass ein fester Boden ohne Rand entsteht. Darauf achten, dass möglichst keine Lücken am Rand bleiben.
30 Min. kalt stellen.

Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse, Joghurt, Zucker und Limettensaft glatt rühren. Sahne steifschlagen. Die aufgeweichten Gelatineblätter aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken. 2 EL der Käsecreme in einen Topf geben und bei kleinster Hitze erwärmen. Die Gelatine dazu geben und so lange rühren, bis diese sich vollständig aufgelöst hat. Mit einem Schneebesen die Gelatinemasse unter die Käsecreme rühren, danach die Sahne unterheben.

Etwa 4-5 EL Käsecreme auf dem Keks-Boden verteilen, so dass dieser dünn, aber gleichmäßig bedeckt ist (ca. 0,5 cm). Darauf das Obst verteilen (Ein paar Früchte für die Deko zur Seite stellen!), dabei möglichst wenig Saft mitverwenden. Den Rest der Käsecreme darauf verteilen und glatt streichen.

Für min. 3 Std. kalt stellen.

Kurz vor dem Schneiden und Servieren die restlichen Obststücke zur Deko auf den Kuchen geben.

Arbeitsaufwand: ca. 30 Minuten

Da der Kuchen ohnehin gut durchkühlen muß, kann man ihn auch gut schon am Vorabend machen. Ideal, wenn am nächsten Tag wenig Zeit ist. Nur die Deko würde ich erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben, da die Früchte doch arg abfärben und die Käsecreme so schnell unansehnlich wird.

Viel Spaß beim Nachmachen, Schlemmen & Genießen!

Kommentare:

  1. Ohhhhhhhhh der sieht aber leckaaaaaaa aus ;-); ich denke ich kopiere mir mal das Rezept, ich stehe auf fruchtig....hmmmm

    AntwortenLöschen
  2. Huch, hat sich hier aber viel verändert - ungewohnt, aber es gefällt mir.
    Der Kuchen sieht total lecker aus und ohne backen ist immer gut.
    LG Karina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...