Mittwoch, 16. Oktober 2013

MMM: Alt + Bewährt!

Jetzt ist der letzte Eintrag schon wieder zwei Wochen her. Leider lässt *Herr Meniere* mich nicht zur Ruhe kommen. *seufz* Aber wenigstens konnte ich zwischen den Anfällen doch ein bisschen nähen. Aber dazu in den nächsten Tagen mehr.

Jetzt aber zum heutigen Me-Made-Mittwoch...

Eine Pellworm-Jacke aus kuschelweichem Wellness-Fleece in einem dunklen Türkis....


...von hinten....


...Kapuze und Taschenbeutel aus weißer Baumwolle, der mit bunten Kringeln übersäht ist.


Und weil nicht nur mein Ohr rumzickt, sondern Frau E. auch noch einen steiffen Nacken hat, heute mit (gekauftem) Tuch.



Und warum jetzt alt + bewährt?
Bewährt, weil ich den Schnitt *Pellworm* schon öfter genäht habe (z.B. *HIER* oder *HIER* als Weste) und ich mich mit dem Schnitt echt wohl fühle. Zudem ist er ziemlich wandelbar. Einige Umsetzungsideen schlummern noch auf meiner To-Sew-Liste.

Alt, weil die Jacke vor etwa einem Jahr entstanden ist. Kurz bevor ich zur Reha fuhr. Dort und auch in der Zeit danach hat sie mir gute Dienste erwiese und mich immer schön warm eingehüllt. Ok, ob ein Kleidungsstück mit einem Jahr alt ist, ist Ansichtssache. Für mich eher nicht. Sofern sie optisch noch schön sind, wird meine Kleidung oft viele Jahre getragen. Wie ist das denn bei Euch, habt Ihr eine Altersgrenze, an der Ihr Kleidung als alt anseht und deswegen nicht mehr tragt?

Und nun werde ich mir bei einer Tasse leckerem Tee mal schauen, was die anderen *MMM*-Damen heute so zeigen. Kommt Ihr mit?

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Jacke gefällt mir wieder sehr gut. Wie auch deine anderen Pellworms :-) Aja...ein Jahr ist keine Zeit für ein Kleidungsstück. Ich trage die auch immer so lange es geht...und wenn sie für draußen nicht mehr ganz so gut sind, dann zumindest fürs auf dem Sofa rumlümmeln :-)

    Ich nähe auch gerade einen Pellwom aus Fleece. Diesmal wollte ich auch ein Fleecebündchen unten haben. Hab ganz schön gewitzt, so dick wie das alles unter der Overlock war. Beide Nadeln sind mir dabei gebrochen. Wie machst du das? Versäuberst du Fleece überhaupt. Ich hab kurz drüber nachgedacht das zu lassen, weil so siehts ja auch gut aus. Ich drücke mich noch vor dem Reißverschluss. Das sind mir am Bündchen einfach zu viel Fleece-lagen....

    Liebe Grüße Kleene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Nachricht bei mir. Ja ich weiß auch nicht warum sich das immer so wellt. Ich hab eine janome Memory craft 52004und eine success s 4. Liebe Grüsse Kleene

      Löschen
    2. Hallo Claudia,

      danke für deine Mühe und deine Nachricht bei mir. Ich probiere das mal mit dem Füßchendruck aus. Bei T-Shirts mache ich das auch schon so. Hätte nicht gedacht, dass das bei Fleece auch nötig ist. Vor allem, weil sich das Fleece dann schlechter transportieren lässt. Mal sehen, ob ich mir die Mühe mache und alles nochmal raustrenne und das an der Jacke direkt nochmal probiere oder an einer anderen :-)

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Kleene

      Löschen
  2. Deine Jacke ist richtig schön und so wie sie aussieht dachte Du hast sie jetzt neu genäht. Alt sind Sachen für mich dann wenn ich sie nicht mehr anheben mag (manche Teile also gleich nach dem Fertignähen......) oder wenn sie deutlich verschlissen sind. In meinem Schrank gibt es Stücke, die mehrere Jahre alt und immer noch geliebt sind.
    Hoffe für Dich das Herr und Frau Meniere Dich jetzt lange in Ruhe lassen!
    LG Karina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...