Montag, 28. Oktober 2013

Post aus Hamburg

Was tut Frau, wenn der Wind stürmisch ums Haus pfeifft und es aus Kübeln regnet?


Man macht es sich zu Hause gemütlich und lässt sich inspirieren. Zum Beispiel mit einer Ausgabe der Zeitschrift Handmade Kultur.



Einige von Euch werden die Zeitschrift sicherlich schon kennen. Allen anderen möchte ich sie gern ein bisschen näher vorstellen. *Handmade Kultur* ist eine DIY-Plattform, von Kreativen für Kreative. Es gibt dort unmengen an Anleitungen zu allen möglichen Themen. Es wird genäht, gepimpt, gestrickt, aber auch mit Papier, Holz, Metall uvm. gewerkelt. Darüber hinaus findet man aber auch viele Kreativ-Blogs, Termine zu Kursen, Workshops oder Kunsthandwerker-Märkten.

Neben der Plattform gibt es noch das gleichnamige *Magazin*. Es erscheint 4-mal im Jahr und ist ein bunter Querschnitt aus den Inhalten der Plattform.

Ok, nun aber zum aktuellen Heft. Schon das Inhaltsverzeichnis ist vielversprechend...


Mir als #nähnerd fällt natürlich als erstes das Schnittmuster für den Rock ins Auge.


Es gibt ihn in drei Varianten (inkl. Schnittmuster) und wird direkt für den nächsten Sommer auf meine To-Sew-Liste gesetzt.

Aber auch die Backrezepte, ein Schoko-Pfirsich-Crumble und ein Steinmetz-Kraftbrot, haben es mir angetan...



Aber auch, wer sich lieber handwerklich austoben möchte, kommt auf seine Kosten.


Ein Kinder-Schreibtisch mit aufklappbarer Schreibtischplatte. Sehr praktisch!

Toll finde ich auch die Berichte über ungewöhnliche Projekte, z.B. von Studentin Daniela, die mit einer Open-Air-Aktion auf die Gefahren des Plastikmülls aufmerksam macht. Oder das Urban-Gardening-Projekt, direkt neben dem Stadion von St. Pauli. Oder Petra, deren Geschichte zeigt, dass man gut damit fährt auf sein Herz zu hören und damit auch aus dem "nichts" etwas schaffen kann. Gerade diese Geschichte hätte ich mir gern etwas ausführlicher gewünscht. Aber gut, man kann wohl nicht alles haben...

Alles in Allem kann ich das Heft nur jedem ans Herz legen, der selbst gern kreativ ist und sich inspirieren lassen will. Wer neugierig geworden ist: schaut doch mal auf die Homepage von *Handmade Kultur* Es lohnt sich!
(Übrigens könnt Ihr *HIER* ein paar ältere Ausgaben kostenlos als PDF herunterladen.)




1 Kommentar:

  1. Danke für den Tipp, das sehe ich mir bei Gelegenheit mal genauer an.
    Liebe Grüße aus dem Sturm
    Karina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...