Montag, 29. September 2014

Herbstjacken-SewAlong

*Chrissy* und *Karin* haben zum Herbstjacken-SewAlong aufgerufen. Da mein Kleiderschrank in Bezug auf Jacken ein winzig kleines *hüstel* Defizit hat, kommt mir der SewAlong sehr gelegen!

Im *Februar* hatte ich mir schon eine Winterjacke genäht. Ob sie als solche taugt, wird sich noch zeigen. Der letztjährige Winter ist ja quasi ausgefallen.
Und sonst? Sonst habe ich noch 2 Kaufjacken im Schrank. Eine Graue, aus walkähnlichem Material, die zwar sowohl herbst- als auch wintertauglich ist, aber 1. schon total abgeliebt und 2. eine grausame Passform hat, weil eigentliche eine Männerjacke. Die 2. Jacke im Bunde ist eine fliederfarbene, taillierte Steppjacke. Leider nur herbsttauglich, leider mit recht knapper Armlänge *zuppel* und leider, wegen der Farbe, auch nicht zu allem kombinierbar.

Soweit der Stand der Dinge.

Welchen Mantel/ welche Jacke möchte ich nähen? Was brauche ich? Für den Herbst oder den Winter? Oder beides? Welche Schnittmuster kämen in Frage? Habe ich bereits eine Auswahl oder fehlt mir jegliche Idee? Was mache ich als Mantel/Jackenanfänger?

Gute Frage(n)! Was ich brauche, ist relativ schnell geklärt: Herbst- UND Winterjacke. Eine die sich gut mit meinen anderen Klamotten kombinieren lässt, die bequem und trotzdem schick ist und auch mal was weg steckt. Und es sollte ein Kurzmantel/Langjacke sein, also über den Po reichen, um den arg empfindlichen Rücken zu schützen.

Also habe ich mal einen Teil meiner Schnittmuster durchgeforstet und bin an diesen hier hängen geblieben:


"Soft Steel" aus Ottobre Woman 02/2009, Modell Nr. 19.

Der Schnitt gefällt mir ganz gut. Er ist tailliert, hat die richtige Länge, die Kapuze und die Taschenlösung finde ich ganz nette Details.

Nr. 2 ist "Fall Favorite" aus der letzten Herbst/Winterausgabe Ottobre Woman 5/2013, Modell Nr. 18.


Durch die Stoffwahl und den lockeren Schnitt recht sportlich angehaucht.

Last but not least finde ich auch *Lady Shiva* von *Mialuna* sehr ansprechend.


Die Passe, der taillierte Schnitt und die vielen Schnitteile lassen viel Spielraum für eigene Ideen und Interpretationen. Wunderschön finde ich z.B. die Jacken von Lisa, wie z.B. *HIER* und *HIER*.
Obwohl eher schlicht in der Stoffwahl, machen die Jacken ganz schön was her, finde ich.   

Was die Frage nach dem passenden Stoff aufwirft. Fest steht, dass es ein Stoff aus meinem Fundus sein soll. Zukaufen möchte ich höchstens passenden Futterstoff und Kurzwaren, wie RV, Vlies o.ä.

In Frage kämen da...

  

Selbstgefärbter beerenfarbener Köper (links oben), altrosa Feincord (links unten), schwarzer Stretchjeans (rechts oben) oder dunkelgrauer Feincord (rechts unten).
Von allen Stoffen hätte ich je 2m da. Das sollte reichen.

Die beiden Stoffe links kann ich mir gut als Jacke vorstellen und sind echte Hingucker. Haben aber einen entscheidenenden Nachteil: sie lassen sich nicht zu allem kombinieren.
Der Stretchjeans hat eine tolle schwere Qualität, ist aber auch recht steif. Ob das das Richtige für eine Jacke ist? *grübel*

Mein heimliche Favorit ist ja der dunkelgraue Feincord. Kombiniert mit türkisen Polkadots für's Body-Futter und Futterstoff für die Ärmel:



Und welchen Schnitt dazu? Hm...gar nicht so einfach! Aber zum Glück habe ich ja noch bis zum 12.10. Zeit, mich zu entscheiden.  

Was die anderen #HerbstJSA -Näherinnen so geplant haben, könnt Ihr *HIER* sehen. Da werde ich jetzt auf jeden Fall auch mal schauen. Vielleicht werfe ich ja nach dem Stöbern in den anderen Blogs meine Pläne völlig über den Haufen...wer weiß... ;-) 

 

Kommentare:

  1. Ich kann mir die erste Ottobreejacke gut an Dir vorstellen und denke an schwarzen Jeansstoff mit dem blauen Punktefutter :-) Das sieht mehr nach Türkis für mich aus und bringt in die dunkle Jahreszeit vielleicht gute Laune beim Anziehen :-)

    Cord mag ich persönlich nicht, daher wäre es kein Jackenstoff für mich.
    Ich habe früher zuviel Cordröcke auftragen müssen , die dann schon fast blank waren :-)

    LG

    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Bettina!
    (Wieso erscheinen Deine Kommentare neuerdings eigentlich anonym?)

    Der oberste Schnitt und die Lady Shiva sind auch meine Favoriten und zumindest von der Linienführung ja auch nicht so weit auseinander.
    Für die Ottobre-Jacke würde der Jeansstoff richtig gut passen, da hast Du Recht.
    Und der geplante Futterstoff ist tatsächlich eher türkis/hellpetrol und würde sicher zu beidem (Cord und Jeans) gut passen.

    Mal sehen, wofür ich mich entscheide...

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,

    also meinen Favoriten kennst du ja :-)

    Ich hatte mir aus der Ottobre auch mal den Schnitt "Fall Favorite" angeschaut, aber der erschien mir zu "kastig" (zumindest an mir). Der andere "Soft Steel" ist auch sehr schön, vom Bild her. Leider habe ich diese Zeitung nicht. Was mich abgeschreckt hätte wären die Abnäher im Rücken. Das bekomme ich nie passend hin...und dann noch bei einer Jacke...
    Die roten/beerenfarbigen Stoff sind eventuell schwer zu kombinieren, wie du schon sagst. Aber wer weiß, vielleicht passen sie ja doch besser als gedacht :-)
    Der Jensstoff wäre auch sehr passend. Kommt natürlich drauf an, wie steif der ist. Ich finde es grusselig so harten Stoff zu nähen. Bei der ein oder anderen genähte Tasche hat mich das immer mal wieder eine Nähnadel gekostet ;-) Und Cordstoff finde ich sowieso toll....nur nicht beim Nähen, der fusselt ganz fürchterlich...aber das Ergebnis ist es mir immer wieder wert :-)

    Dann bin ich mal gespannt für was du dich entscheidest.....

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...