Sonntag, 18. Januar 2015

Auf den Nadeln im Januar

Frau *Maschenfein* sammelt jeden Monat, was wir so auf unseren Stricknadeln haben. So auch diesen Monat.

Im Januar begleitet mich weiterhin meine *Linienverkehr*-Jacke, die ich bereits an den Weihnachtstagen begonnen habe.

Inzwischen habe ich das Rückenteil und die beiden Vorderteile fertig....



...sowie den ersten Ärmel begonnen (der heute bereits zur Hälfte fertig ist).



Leider werde ich die Jacke wohl diesen Monat nicht mehr beenden können, da ich in gut einer Woche für ein paar Tage ins Krankenhaus muss. Mein *Linienverkehr* ist zwar nicht kompliziert zu stricken, aber zum Mitnehmen doch zu groß. Also muss ein Mindless-Kleinprojekt her.

Schnell in den Stash geschaut und diese beiden Stränge rausgesucht.




Von mir handgefärbte Sockenwolle. Socken gehen schließlich immer.

In die nähere Auswahl habe ich die *Hedgerow Socks* oder die *House Targaryen Socks* gefasst. Letztere habe ich schonmal gestrickt.

hts_socken

Das Muster ist eingängig und die Socken sitzen gut. Alternativ könnte ich das Muster noch ein bisschen abwandeln, so wie bei den *Conwy* von Nancy Bush, wo zwischen den "gefakten" Zöpfen noch eine Rechtsrippe eingefügt ist. Mal sehen. Bis zum 27.01. sind ja noch ein paar Tage Zeit.

Und was ist bei Euch so *auf den Nadeln im Januar*?



Kommentare:

  1. Ach, wie ich deine Strickkünste bewundere!
    Alles Gute für dich!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    der Pullover ist echt schön und ich kann durchaus verstehen, dass das nun kein Mitnahmeprojekt mehr ist.

    Viel Spaß bei den Socken und dass es im KH alles gut geht.

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das stimmt, Socken gehen immer und überall. Auch wenn das Krankenhaus nicht unbedingt zu den bevorzugten Orten gehört ... alles Gute dir!
    Auf die fertige Jacke bin ich sehr gespannt!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...